Der Arrihead Kurbelkopf

Ich habe eine irrationale Vorliebe für Kurbelköpfe, obwohl ich zuvor noch nie einen in der Hand hatte, geschweige denn besaß. Sie faszinieren mich, die Mechanik, die flüssige Bewegung, sie haben diese besondere Aura. Ich habe alle Infos aus dem Internet aufgesogen, die ich kriegen konnte, egal ob Worral, Mini-Worral, Moy, Mitchell, Technohead, Panahead, oder der König der Kurbelköpfe: der Arrihead. Und hin und wieder habe ich aus reiner Neugier bei ebay und anderen Seiten geschaut, ob jemand einen Kurbelkopf verkauft.

Seit ich auf der Filmschule war, wollte ich mit einem arbeiten, aber ich hatte nie die Gelegenheit dazu. Ich sagte mir, dass ich mir eines Tages einen kaufen würde! Nun, die ersten Jahre habe ich damit verbracht, meinen Studienkredit zurückzuzahlen. Außerdem drehte ich hauptsächlich Projekte, bei denen ein Kurbelkopf einfach keinen Sinn machen würde. Es blieb also bei einem Traum.

Nach langer Zeit, ich hatte nun eine Familie gegründet und mein Einkommen wurde wieder stabiler (im Gegensatz zu mir hat meine Frau glücklicherweise einen anständigen Beruf, so dass ich mich als Freiberufler um unser Kind kümmerte, bis es in den Kindergarten kam), war ich endlich bereit, wirklich einen zu kaufen. Ich wusste, dass Getriebeköpfe zu einem Relikt aus vergangenen Zeiten wurden. Wenn ich jemals einen kaufen würde, würde ich ihn vielleicht nie bei einer Produktion einsetzen. Das wusste ich. Und ich hatte kein Problem damit. Es war immer noch mein Traum. Aber sie waren mittlerweile nirgends zu finden. Jedenfalls keine bezahlbaren.

Und dann sah ich plötzlich ein Angebot bei einem der großen Verleiher: einen Arrihead zu einem geradezu absurd niedrigen Preis! Nach kurzem Überlegen und einem Gespräch mit meiner Frau rief ich dort an, und ein paar Tage später fuhr ich buchstäblich durch die ganze Republik, um ihn abzuholen. Und nun bin ich endlich stolzer Besitzer des siebten Arriheads, der jemals gebaut wurde! In den ersten zwei Monaten habe ich jeden Abend etwa eine Stunde lang geübt. Es ist wirklich ein wahr gewordener Traum.

Das war vor über einem halben Jahr, und es ist immer noch eine der besten Anschaffungen, die ich je getätigt habe, auch wenn ich ihn immer noch nicht für einen Auftrag einsetzen konnte. Andere kaufen sich in ihrer Midlife-Crisis ein Motorrad. Nun, mein Motorrad ist ein Arrihead.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.